Programm Main Stage 2020

Dienstag, 23. Juni 2020

09:00 Uhr
Opening & Hosting
Referent: Norbert Gierlich (Moderator)

(Moderator)

Referent: Philipp Uhl (Moderator) | Leitender Redakteur Next Industry | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Philipp Uhl verantwortet die Redaktion von Next Industry und ist seit dem Launch 2018 im Kernteam der Medienmarke. Er bildet seit der Konzeptionsphase die persönliche Schnittstelle zu den mehr als 100 Fachmedien der Vogel Communications Group, deren Expertise für das branchenübergreifende Konzept von Next Industry unverzichtbar ist. In seiner Funktion verantwortet er sowohl die Themenfindung als auch die Ansprache und Kontaktpflege von Gastautoren und Referenten.

09:15 Uhr
WELCOME
Referent: Matthias Bauer | CEO | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Matthias Bauer (* 17. Mai 1981 in Würzburg) studierte BWL mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik und Unternehmensführung an der FH Würzburg-Schweinfurt (2001 – 2005). Später absolvierte er ein Studium in Medienmanagement an der Steinbeis Hochschule in Berlin, der SDA Bocconi Management School in Mailand und der Stern Business School in New York, wo er den Abschluss Master of Business Administration (MBA) erlangte (2008 – 2010).
Seine Karriere begann Bauer 2005 im Controlling der Vogel Business Media (heute Vogel Communications Group) und war anschließend als Business Development Manager in der Vogel Future Group tätig. Im Jahr 2008 übernahm er dort die Leitung des Web Development. 2010 wurde er zum Director International Business & Strategy der Vogel Communications Group (VCG) ernannt und übernahm am Standort Berlin den Aufbau des Agenturgeschäfts. Im Zuge dessen übernahm Matthias Bauer 2012 die Geschäftsführung der Vogel-Tochterunternehmen ngn – new generation network GmbH sowie 2013 der Vogel Corporate Media GmbH und der Vogel Ventures GmbH. 2015 wurde er Chief Corporate Development Officer der gesamten Vogel-Gruppe. 2016 wurde Bauer zusätzlich Mitglied der Geschäftsleitung der Vogel Business Media.
2017 folgte die Berufung zum Geschäftsführer mit Fokus auf die digitale Transformation der Unternehmensgruppe. Seit November 2018 ist Matthias Bauer als Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) für die Vogel Communications Group tätig.

09:20 Uhr
INTERVIEW #Digitalisierung #Future #Trends
Zeit zu handeln – wie die Corona-Krise die industrielle Welt verändert:
Corona treibt die digitale Transformation voran. Gerade in der Corona-Krise haben sich digitale und automatisierte Lösungen bewährt. Flexible und effiziente Fertigungen können schneller auf sich verändernde Marktsituationen reagieren und ihre Produktion zuverlässig der jeweils aktuellen Nachfrage anpassen – oder ggf. auf andere Produkte umstellen.
- Welche Lehren/Erkenntnisse sind in Bezug auf die produzierende Industrie aus der aktuellen Krise zu ziehen?
- Wie können produzierende Betriebe ihre Resilienz erhöhen?
- Welche Technologien unterstützen, wo sind noch Defizite (Netz/5G etc.)
- Welche Auswirkungen wird die Krise mit sich bringen (Lieferketten etc.)
- Wo liegen die dringendsten Handlungsfelder für die produzierende Industrie?
- Ausblick: Welche Chancen bietet die Krise für die Export-Wirtschaft Deutschlands?
Wo liegen die größten Potenziale?
Neue Geschäftsmodelle?


Moderation: Philipp Uhl, Leitender Redakteur Next Industry, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Prof. Dr.-Ing. Dieter Wegener | Vice-President Corporate Technology, Siemens AG
ZVEI Sprecher „Führungskreis Industrie 4.0“

Als studierter Luft- und Raumfahrttechniker und nach einer Karriere bei McKinsey&Co, begann Prof. Wegener 1996 seine Laufbahn bei Siemens.
Als erster „Chief Technology Officer (CTO)“ des Geschäftsbereiches „Industrial Solutions & Services (I&S)“ baute er innerhalb von 3 Jahren ein neuartiges Innovationsmanagement auf, mit dem die Innovationsfähigkeit deutlich gesteigert werden konnte.
Im Jahr 2011 übernahm er die Leitung der „Technologieschmiede“ ATS (Advanced Technologies & Standards) des Siemens Industry Sectors in Nürnberg. Wesentlicher Schwerpunkt der ATS ist die Vorfeldentwicklung von „Embedded Software, Leistungselektronik, Automatisierungstechnik für diskrete und Prozess-Industrien“sowie Koordination de rNormungsaktivitäten für den Industrie-Sektor.
Im Rahmen der Neuausrichtung der Siemens AG übernahm er im Oktober 2014 die Leitung des neu gegründeten Office „Industrie 4.0“ in der Digital Factory Division. Ab Februar 2016 leitet er die „External Cooperation“ in der Siemens Corporate Technology, die die Forschungspolitik und Förderungsausrichtung national und international für die Siemens AG verantwortet.
Zusätzlich übernahm Prof. Wegener 2014 die Aufgabe als Sprecher „Führungskreis Industrie 4.0“ im ZVEI und wurde 2015 zum Vizepräsidenten der „Deutschen Kommission für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (DKE)“ gewählt, die die Standardisierungs- und Normungs- Roadmap für Deutschland erstellt. On top ist er auch im Executive Board der Digital Europe aktiv und Sprecher des Beirats des “Standardization Council Industrie 4.0 (SCI4.0)” in Frankfurt.
Seit 2017 lehrt Professor Wegener Innovationsmanagement an der RWTH Aachen in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften.

09:45 Uhr
Break
Live-Chat mit Referenten

Transformation & Technology Experience Track

10:00 Uhr

TRANSFORMATION & TECHNOLOGY
EXPERIENCE TRACK


Bewegte Zeiten - Die digitale Transformation stellt Unternehmen über alle Branchen hinweg auf eine harte Probe. Das alte Geschäft am Laufen zu halten und das neue gleichzeitig zu erproben fühlt sich für viele an wie ein Reifenwechsel bei voller Fahrt. Was tun? #Digitalisierung #Innovation #Nachhaltigkeit

Technologie schafft Vorsprung! Tatsächlich ist das so - selbstlernende Algorithmen, Augmented Reality, Big Data und Internet der Dinge verändern nicht nur die Märkte, sondern auch die Kundenanforderungen. Von Machine-Reasoning zu Human Augmentation und Hyper Automation Wie smart und disruptiv Engineering 4.0 zukünftig sein wird und wie sie Innovationen und Wachstum schafft, besprechen wir hier und jetzt!


Moderation: Philipp Uhl, Leitender Redakteur Next Industry, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
KEYNOTE #IOT
[I]IOT Transformation – End2End zum Erfolg
Die [I]IOT TRANSFORMATION ist ein sehr komplexes Thema und bedarf eines übergreifenden Fahrplans für die erfolgreiche Umsetzung. Wir sensibilisieren in diesem Vortrag wie man mit einem ganzheitlichen Framework einerseits die pro Use-Case notwendige Fokussierung und Komplexitäts-Reduzierung erreicht und andererseits den Transformationsprozess ganzheitlich und integriert betrachtet.
Referent: Jens Fath | Associated Partner Strategic Lead [I]IOT TRANSFORMATION | MHP Management- und IT-Beratung GmbH

Jens Fath ist Associated Partner bei MHP und verantwortet neben dem Bereich Smart Manufacturing das übergreifende Portfolio zur [I]IOT TRANSFORMATION.
Mit seinem Team und Portfolio fokussiert er sich auf Geschäftsmodelle, Use-Cases, Architektur und IT Implementierungen rund um die Themen Industrie 4.0 und IOT.

KEYNOTE #Innovation #Enterprise #ExperienceIndustry
The Intelligent Enterprise in the Experience Economy (english)
In a world full of AI, automation and accelerated adoption of innovative products, we must ask ourselves how customers finally perceive our products and services. How do we bridge the gap between our technology-driven products and customers’ needs and desires? Let us dive into the vision of the Intelligent Enterprise in the Experience Economy.
Referent: José Luis Carvalho | Vice President Digital Innovation EMEA | SAP

Jose Luis Carvalho is an SAP VP for Digital Innovation. He leads a services team for adoption of innovation in the region of EMEA, providing customers with the vision and ability to execute on digital transformation. Jose has been focusing in the topic of ethical AI and ensuring tecnhology is used to its potential at the service of people.

Statement:
"In an era when technology and innovation are the backbone and muscle for transformation, let’s look at the soul and find that people are in fact what drive us for success."

KEYNOTE #Transformation #Wertewelt
Transformation bedeutet Beweglichkeit
Die Digitalisierung hält uns, genauso wie der Klimawandel und neue Mobilitätsformen, in Bewegung. Aus einem Hype-Thema ist unternehmerischer Wert entstanden. Datengetriebene Wertschöpfung durch Machine Learning und künstliche Intelligenz sind Kerntreiber dieser Entwicklung. Dr. Ralph Wirth, Head of Data Science Solutions, Schaeffler AG zeigt auf, dass dabei ein reiner Fokus auf Technologien zu kurz greift und veranschaulicht, warum der Weg zum datengetriebenen Unternehmen nur durch ganzheitliche Transformation gelingen kann.
Referent: Dr. Ralph Wirth | Head of Data Science Solutions | Schaeffler AG

Dr. Ralph Wirth ist seit 2018 bei der SCHAEFFLER Gruppe tätig, aktuell als Head of Data Science Solutions. In dieser Funktion verantwortet er mit seinem Team die Entwicklung von daten- und AI-getriebenen Lösungen innerhalb der zentralen IT & Digitalisierungsabteilung bei SCHAEFFLER. Zudem ist er maßgeblich an der Entwicklung und Operationalisierung der AI-Strategie von SCHAEFFLER beteiligt. Zuvor arbeitete er bei GfK, zuletzt als Vice President Technology. Er studierte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und promovierte im Fach Statistics/Marketing Science.

KEYNOTE #Mittelstand #Data #Culture
Technik folgt immer der Kultur
- und genau da fängt die Transformation an; auch wenn neue Technologien, Automatisierung und KI die Treiber einer neuen Arbeitswelt sind, so sollten doch die Mitarbeiter mit an Bord sein, denn bekanntlich fängt die Veränderung im Kopf an. Ulrike Meyer, CIDO von Willenbrock Fördertechnik GmbH, einem Mittelständler aus der Flur- und Fördertechnik, gibt uns Einblicke wo ihre Herausforderungen der Digitalisierung und Transformation liegen und warum datengetriebene Prozesse die Zukunft sind.
Referent: Ulrike Meyer | CIDO - Bereichsleitung Digital |
Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG

Ulrike Meyer kennt das Kerngeschäft. Wie alle anderen Mitarbeiter des Bremer Mittelständlers hat auch sie seit ihrem Einstieg 2012 einen Stapler-Führerschein. Auch heute noch stellt die gelernte Außenhandelskauffrau den Kundennutzen in den Mittelpunkt ihrer Digitalisierungsinitiativen. Wobei die Kunden inzwischen auch die eigenen Kollegen sein können – denn seit Ende 2018 ist sie auch für die interne Willenbrock-IT zuständig. Seit Anfang 2015 leitet sie bereits den Geschäftsbereich „Digitale Lösungen“, der digitale Geschäftsmodelle und kundenorientierte Softwareangebote entwickelt. Seit Februar 2019 trägt sie nun den Titel CIDO – eine Kombination aus CDO und CIO.

FIRESIDE CHAT
Referent: Jens Fath | Associated Partner Strategic Lead [I]IOT TRANSFORMATION | MHP Management- und IT-Beratung GmbH

Jens Fath ist Associated Partner bei MHP und verantwortet neben dem Bereich Smart Manufacturing das übergreifende Portfolio zur [I]IOT TRANSFORMATION.
Mit seinem Team und Portfolio fokussiert er sich auf Geschäftsmodelle, Use-Cases, Architektur und IT Implementierungen rund um die Themen Industrie 4.0 und IOT.

Referent: José Luis Carvalho | Vice President Digital Innovation EMEA | SAP

Jose Luis Carvalho is an SAP VP for Digital Innovation. He leads a services team for adoption of innovation in the region of EMEA, providing customers with the vision and ability to execute on digital transformation. Jose has been focusing in the topic of ethical AI and ensuring tecnhology is used to its potential at the service of people.

Statement:
"In an era when technology and innovation are the backbone and muscle for transformation, let’s look at the soul and find that people are in fact what drive us for success."

Referent: Dr. Ralph Wirth | Head of Data Science Solutions | Schaeffler AG

Dr. Ralph Wirth ist seit 2018 bei der SCHAEFFLER Gruppe tätig, aktuell als Head of Data Science Solutions. In dieser Funktion verantwortet er mit seinem Team die Entwicklung von daten- und AI-getriebenen Lösungen innerhalb der zentralen IT & Digitalisierungsabteilung bei SCHAEFFLER. Zudem ist er maßgeblich an der Entwicklung und Operationalisierung der AI-Strategie von SCHAEFFLER beteiligt. Zuvor arbeitete er bei GfK, zuletzt als Vice President Technology. Er studierte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und promovierte im Fach Statistics/Marketing Science.

Referent: Ulrike Meyer | CIDO - Bereichsleitung Digital |
Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG

Ulrike Meyer kennt das Kerngeschäft. Wie alle anderen Mitarbeiter des Bremer Mittelständlers hat auch sie seit ihrem Einstieg 2012 einen Stapler-Führerschein. Auch heute noch stellt die gelernte Außenhandelskauffrau den Kundennutzen in den Mittelpunkt ihrer Digitalisierungsinitiativen. Wobei die Kunden inzwischen auch die eigenen Kollegen sein können – denn seit Ende 2018 ist sie auch für die interne Willenbrock-IT zuständig. Seit Anfang 2015 leitet sie bereits den Geschäftsbereich „Digitale Lösungen“, der digitale Geschäftsmodelle und kundenorientierte Softwareangebote entwickelt. Seit Februar 2019 trägt sie nun den Titel CIDO – eine Kombination aus CDO und CIO.

11:45 Uhr
Break
Live-Chat mit Referenten
12:00 Uhr
MASTERCLASSES
Parallel sessions
Die Themen finden Sie hier.

Customer Experience Track

12:50 Uhr

CUSTOMER EXPERIENCE TRACK

Alle sollen sehen - es geht! Den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen auch wenn es in der digitalen Transformation hoch hergeht, ist nicht einfach aber durchaus möglich. So machen Unternehmen ihre Kunden zu einem Teil des Veränderungsprozesses - aber wie funktioniert das in der Welt der reinen B2B Kommunikation? Wir haben es mit einer hybriden Entwicklung zu tun und darüber sollten wir sprechen!

Moderation: Julia Oppelt, Head of marconomy, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
KEYNOTE #Marketing #Trends
B2B Trends 2020 - 2021:
New Business – New Marketing – New Culture
5 Thesen zur Zukunft des B2B Marketings

- Plattform-Ökonomie: Warum Plattformen die Spielregeln im Markt verändern
- Marketing & IT verschmelzen: Das Marketing stirbt – die Technologie lebt weiter
- Customer Experience first: einst war es das Produkt oder die Marke – jetzt gilt das allumfassende Kundenerlebnis und die Nähe zum Kunden
- Technology vs. Culture: Digitaler Wandel mit Menschenverstand
- Digital Mindset und Diversity: Marketing wird getrieben von Data, umgesetzt von Marketeers und empfangen von Kunden; es lebe das agile Mindset
Referent: Martin Philipp  | Geschäftsführer | Evalanche (SC-Networks GmbH)

Ich bin Geschäftsführer der SC-Networks GmbH mit Sitz in Starnberg und kümmere mich in erster Linie um das Neukundengeschäft und die Kundenbegeisterung. Was mich jeden Tag antreibt ist, den digitalen Wandel im Mittelstand mit zu gestalten und Unternehmen in ihrem konstanten Umsatzwachstum zu unterstützen. An der Digitalisierung finde ich besonders spannend die Vernetzung, Flexibilität, Freiheit, Informationsvielfalt und den damit verbundenen Fortschritt. Aber die Digitalisierung muss dem Mensch nützen: Die Technik bringt den Fortschritt, die Menschen machen aber den Unterschied!

DIALOG #Customer #Experience
Die 3 Schlüsselfaktoren für nachhaltige Customer Experience im Daily Business
Besonders im B2B-Bereich, wo der Fokus auf das Produkt oft die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg ist, wird es immer wichtiger, die Kommunikation und Erwartungen von Kunden, Vertrieb, Produktentwicklung, Beschaffung und Service – zu bündeln, um Qualität, Konsistenz und Effizienz sicherzustellen. Ein stringentes Data-Management und interne Transparenz sind entscheidend ein Win-Win-Win-Modell für nachhaltiges und effektives Wachstum zu schaffen.

Daten sind wie Wasser - und bitte kommt jetzt nicht mit KI - wir haben die Antworten auf ...
- Was muss getan werden, um Daten am effektivsten zu nutzen?
- Welche Sprache müssen wir sprechen, damit sich alle verstehen?
Marketing, IT, Sicherheit, Produkt, Vorstand, HR und sogar der Kunde
- Was sind die 3 Dinge, die ich tun kann, um während der Transformation erfolgreich zu sein?
- Wer ist für die Customer Experience verantwortlich?
Referent: Curt Simon Harlinghausen | Chief Nerd Officer | C5H GmbH - The simplification company

Curt Simon Harlinghausen ist Digital Native, Nerd und Entrepreneur. Seit 1994 gründet er Unternehmen, beteiligt sich global an Startups und bringt Erfahrungen aus den Bereichen Technologie, Marketing, Security und Business Development bei Kunden auf der ganzen Welt zusammen. Es ist angesehener als Berater und Umsetzer, als Thought Leader für innovative Lösungen und als Sprecher auf Konferenzen, wie CES, SXSW, DMEXCO, TEDx und vielen anderen.

https://www.linkedin.com/in/harlinghausen/

Referent: Sebastian Krüger | Geschäftsleitung, Executive Committee | Ray Sono AG

Als Experte für digitale Strategie-und Innovationsberatung begleitet Sebastian Krüger mit seinem Team im Bereich B2C und B2B Unternehmen in der Digitalisierung –branchenspezifisch und -übergreifend. Dazu gehören u.a. der Aufbau digitaler Services, Produkte und Geschäftsmodelle sowie die Change Management-Begleitung.

Beruflicher Hintergrund:
Über 15 Jahre Erfahrung in Redaktion, Digital Transformation und Business-Beratung, u.a. als VicePresidentfutureLAB& TV 3.0 von ProSiebenSat.1 (Aufbau und Leitung des InnovationsHub für die ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH).

„Wir müssen die richtigen Fragen stellen und etablierte Denk-und Arbeitsmuster kritisch prüfen –so werden aus Herausforderungen der Digitalisierung Chancen auf neue Geschäfts-und Erfolgsmodelle.“

https://de.linkedin.com/in/kruegersebastian

FIRESIDE CHAT
Referent: Curt Simon Harlinghausen | Chief Nerd Officer | C5H GmbH - The simplification company

Curt Simon Harlinghausen ist Digital Native, Nerd und Entrepreneur. Seit 1994 gründet er Unternehmen, beteiligt sich global an Startups und bringt Erfahrungen aus den Bereichen Technologie, Marketing, Security und Business Development bei Kunden auf der ganzen Welt zusammen. Es ist angesehener als Berater und Umsetzer, als Thought Leader für innovative Lösungen und als Sprecher auf Konferenzen, wie CES, SXSW, DMEXCO, TEDx und vielen anderen.

https://www.linkedin.com/in/harlinghausen/

Referent: Martin Philipp  | Geschäftsführer | Evalanche (SC-Networks GmbH)

Ich bin Geschäftsführer der SC-Networks GmbH mit Sitz in Starnberg und kümmere mich in erster Linie um das Neukundengeschäft und die Kundenbegeisterung. Was mich jeden Tag antreibt ist, den digitalen Wandel im Mittelstand mit zu gestalten und Unternehmen in ihrem konstanten Umsatzwachstum zu unterstützen. An der Digitalisierung finde ich besonders spannend die Vernetzung, Flexibilität, Freiheit, Informationsvielfalt und den damit verbundenen Fortschritt. Aber die Digitalisierung muss dem Mensch nützen: Die Technik bringt den Fortschritt, die Menschen machen aber den Unterschied!

Referent: Sebastian Krüger | Geschäftsleitung, Executive Committee | Ray Sono AG

Als Experte für digitale Strategie-und Innovationsberatung begleitet Sebastian Krüger mit seinem Team im Bereich B2C und B2B Unternehmen in der Digitalisierung –branchenspezifisch und -übergreifend. Dazu gehören u.a. der Aufbau digitaler Services, Produkte und Geschäftsmodelle sowie die Change Management-Begleitung.

Beruflicher Hintergrund:
Über 15 Jahre Erfahrung in Redaktion, Digital Transformation und Business-Beratung, u.a. als VicePresidentfutureLAB& TV 3.0 von ProSiebenSat.1 (Aufbau und Leitung des InnovationsHub für die ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH).

„Wir müssen die richtigen Fragen stellen und etablierte Denk-und Arbeitsmuster kritisch prüfen –so werden aus Herausforderungen der Digitalisierung Chancen auf neue Geschäfts-und Erfolgsmodelle.“

https://de.linkedin.com/in/kruegersebastian

13:45 Uhr
Break
Live-Chat mit Referenten
14:00 Uhr
MASTERCLASSES
Parallel sessions
Die Themen finden Sie hier.

Culture Experience Track

14:50 Uhr

CULTURE EXPERIENCE TRACK

Es herrscht Vollbeschäftigung und die digitale Transformation in Wirtschaft und Industrie ist in vollem Gange. Kaum einer glaubt, dass es mit der Arbeit so bleibt wie es ist. Zeit darüber zu reden, was wir ändern müssen - in der Unternehmenskultur, im Talent Management und auch im Employer Branding. Machen wir uns also an die Arbeit!

Moderation: Harald R. Fortmann, Geschäftsführender Gesellschafter, five14 GmbH
KEYNOTE #Digital Leadership
Digital Leadership und die etablierte Ordnung:
Ist Organisation Institution oder Instrument?

Das Internet der Dinge führt zu neuen Chancen in der Industrie aber verlangt eine fundamentale Neuorientierung vom produktzentrischen zu kundenzentrischen Geschäftsmodellen. Die Veränderungen, die wir von den Organisationen abverlangen sind enorm. Unternehmen müssen sich von einer Leistungs- zu einer Lernenden Organisation transformieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Letztendlich muss die Führung erkennen, dass die digitale Transformation nicht nur die Neuausrichtung auf digitale Dienstleistungen sondern im Kern eine Neufassung der Unternehmenskultur erfordert.
Referent: Prof. Dr. Ulrich Hermann | Digitalisierungsexperte

Dr. Ulrich Hermann studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen und am Massachusetts Institute of Technology M.I.T., Cambridge, USA. Nach seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur Maschinenbau promovierte er 1996 in St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre. Nach der Promotion begann er seine Karriere 1997 in verschiedenen Führungspositionen bei der Bertelsmann AG. Bis zuletzt war Dr. Hermann Vorsitzender der Geschäftsführung der Wolters Kluwer Germany Holding und Bereichsvorstand der Wolters Kluwer n.v. Region Central Europe. Zuvor war er Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags Hüthig Fachinformation. Im November 2016 wurde er als Mitglied des Vorstands der Heidelberger Druckmaschinen AG berufen, wo er als ausgewiesener Digitalisierungsexperte den Ausbau digitaler Geschäftsmodelle und die digitale Transformation des Unternehmens verantwortet.

KEYNOTE #NextGen #Culture
Die nächste Generation Familienunternehmen - Erfahrungen aus der Viessmann Transformation und warum man zusammen stärker ist!
Familienunternehmen funktionieren anders - mit ganz viel Loyalität gegenüber der Firmenkultur, Vertrauen und Sicherheit. Doch mit der Digitalisierung stehen viele vor ihrer größten Bewährungsprobe. Bei Viessmann hat man mit viel Mut Wege gefunden Veränderungen als Chancen zu verstehen. Mit dem Generationenwechsel und einem 29-jährigen neuen Firmenchef, zunehmender Technologisierung und einem starken Fokus auf die Unternehmenskultur wurden die Weichen für das nächste Jahrhundert gelegt. Was hat das mit dem Unternehmen gemacht, mit dem Employer Brand, mit interdisziplinären Ansätzen, neuen Entscheidungswegen? Brauchen wir eine neue Wertewelt in Zeiten der schnellen digitalen Adaption oder wie meistern Unternehmen und Mitarbeiter die Transformation und warum ist kontinuierliches Lernen so wichtig wie nie zuvor?
Referent: Tobias Rappers | CEO | maschinenraum.io - ein Unternehmen der Viessmann Gruppe

Tobias Rappers ist Geschäftsführer vom Maschinenraum und Leiter des Innovation Ecosystem von Viessmann. Der Maschinenraum dient deutschen Mittelstand- und Familienunternehmen als geteiltes Innovations Ökosystem. Das Teilen von Wissen, Ressourcen, Erfahrungen und Infrastrukturen steht dabei im Vordergrund. Zuvor war Tobias Rappers Geschäftsführer der Spielfeld Digital Hub GmbH, einer gemeinsamen Partnerschaft von Roland Berger & Visa Inc. Mit dem Roland Berger Competence Center Digital beriet Tobias Firmenkunden aus traditionellen Branchen bei der Anpassung an ein sich immer schneller veränderndes Umfeld und bei der Förderung ihrer digitalen Transformation. Er arbeitete international in verschiedenen Branchen (z. B. Automobilindustrie, Finanzdienstleistungen, E-Commerce). Zu seinen Fachgebieten gehören die Entwicklung kundenzentrierter Geschäftsmodelle und Dienstleistungen, Unternehmensinnovation, Innovation in einem kulturellen Kontext und die Definition neuer kunden- und marktbasierter Strategien.

FIRESIDE CHAT
Referent: Tobias Rappers | CEO | maschinenraum.io - ein Unternehmen der Viessmann Gruppe

Tobias Rappers ist Geschäftsführer vom Maschinenraum und Leiter des Innovation Ecosystem von Viessmann. Der Maschinenraum dient deutschen Mittelstand- und Familienunternehmen als geteiltes Innovations Ökosystem. Das Teilen von Wissen, Ressourcen, Erfahrungen und Infrastrukturen steht dabei im Vordergrund. Zuvor war Tobias Rappers Geschäftsführer der Spielfeld Digital Hub GmbH, einer gemeinsamen Partnerschaft von Roland Berger & Visa Inc. Mit dem Roland Berger Competence Center Digital beriet Tobias Firmenkunden aus traditionellen Branchen bei der Anpassung an ein sich immer schneller veränderndes Umfeld und bei der Förderung ihrer digitalen Transformation. Er arbeitete international in verschiedenen Branchen (z. B. Automobilindustrie, Finanzdienstleistungen, E-Commerce). Zu seinen Fachgebieten gehören die Entwicklung kundenzentrierter Geschäftsmodelle und Dienstleistungen, Unternehmensinnovation, Innovation in einem kulturellen Kontext und die Definition neuer kunden- und marktbasierter Strategien.

Referent: Prof. Dr. Ulrich Hermann | Digitalisierungsexperte

Dr. Ulrich Hermann studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen und am Massachusetts Institute of Technology M.I.T., Cambridge, USA. Nach seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur Maschinenbau promovierte er 1996 in St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre. Nach der Promotion begann er seine Karriere 1997 in verschiedenen Führungspositionen bei der Bertelsmann AG. Bis zuletzt war Dr. Hermann Vorsitzender der Geschäftsführung der Wolters Kluwer Germany Holding und Bereichsvorstand der Wolters Kluwer n.v. Region Central Europe. Zuvor war er Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags Hüthig Fachinformation. Im November 2016 wurde er als Mitglied des Vorstands der Heidelberger Druckmaschinen AG berufen, wo er als ausgewiesener Digitalisierungsexperte den Ausbau digitaler Geschäftsmodelle und die digitale Transformation des Unternehmens verantwortet.

16:00 Uhr
Break
Live-Chat mit Referenten
16:15 Uhr
MASTERCLASSES
Parallel sessions
Die Themen finden Sie hier.
17:00 Uhr
CLOSING SESSION #Wakeup
Einsamkeit, Transitivität und agile Infrastruktur
Wacht auf!

Der demographische Wandel, eine alternde Gesellschaft und das Auseinanderfallen eines Gemeinschaftsverständnisses in Individualisierung und Isolation, sind schleichend und absehbar. Denn dieser Wandel ist der am meisten vernachlässigte, aber radikalste und bedeutsamste Giga-Trend, der auf den Bau und das Funktionieren unserer Gesellschaft zukommt. Nur eine agile Infrastruktur, die auf sich verändernde Bedürfnisse und Bedingungen ausgerichtet ist, ist den Herausforderungen des demographischen Wandels gewachsen. Welche infrastrukturellen und technologischen Möglichkeiten gibt es, um einen Menschen im Laufe seiner 100 Lebensjahre sinnvoll und emanzipativ zu begleiten? Und was genau bedeutet das für Weiterbildung, Erwerbsleben, Quartierspolitik und Technologie? Und was heißt das für Wirtschaft und Industrie?

Moderation: Philipp Uhl, Leitender Redakteur Next Industry, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG, Dr. Gunther Schunk, Chief Communication Officer, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Diana Kinnert | Fakultätsmitglied des European Institute of Exponential Technologies and Desirable Futures Futur/io, Publizistin und Beraterin sowie Politikerin der CDU

Quelle: Maximilian Koenig

Diana Kinnert ist eine Politikerin der CDU und selbstständige Unternehmerin, Beraterin und Publizistin. Weiter arbeitet sie für verschiedene Forschungsinstitute und Denkfabriken.
Kinnert ist am 16. Februar 1991 in Wuppertal geboren. Ihr Vater ist ein schlesischer Spätaussiedler, ihre Mutter war eine Einwanderin von den Philippinen. Nach dem Abitur studierte Kinnert Politikwissenschaft und Philosophie sowie Sozialwissenschaften an den Universitäten Göttingen, Amsterdam (NL), Köln und Berlin.

Kinnert ist seit 2009 Mitglied der CDU. Seit April 2015 arbeitete sie im Stab des inzwischen verstorbenen Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages Peter Hintze MdB (CDU) in Berlin; seit Juli 2015 leitete sie sein Abgeordnetenbüro. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt war die Gesetzesinitiative zur Liberalisierung der Sterbehilfe.
Im Oktober 2014 gründete Kinnert den Jugendbeirat der Konrad-Adenauer-Stiftung und wird auf Bitten des damaligen CDU-Generalsekretärs Dr. Peter Tauber MdB Mitglied der CDU-Bundeskommission zur Parteireform „Meine CDU 2017“. Dort leitete sie die Arbeitsgruppe Jugend. Die Ergebnisse der Kommissionsarbeit wurden auf dem Bundesparteitag der CDU im Dezember 2015 verabschiedet.

Seit 2016 berät Kinnert verschiedene Akteure im politischen Prozess. Sie unterstützt den Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit Dr. Gerd Müller MdB in dessen Nachhaltigkeitsoffensive für den afrikanischen Kontinent und engagiert sich als Beirat für die von Dr. Ingrid Hamm und Stephan Balzer gegründete Global Perspective Initiative für internationale Verständigung und globale Entwicklung. Weiter arbeitet Kinnert in Projekten an der Schnittstelle von Gesundheitswesen und Digitalisierung, Neurodiversität und Gefängnisreform.

Seit 2018 konzentriert sich ihre politische Arbeit insbesondere auf die Themenfelder Technologie, Demografie, Anti-Einsamkeit, Urbanisierung und Partizipation. Kinnert fordert eine radikale Erneuerung des Staatswesens und seiner Architektur, inklusive der Regierungs- und Ministerialstruktur und des Beamtenwesens.

2017 erscheint „Für die Zukunft seh‘ ich Schwarz. Plädoyer für einen modernen Konservatismus“ ebenfalls im Rowohlt Verlag. Das politische Sachbuch über eine Neuausrichtung des politischen Konservatismus schafft es im Wahljahr 2017 in die Bestsellerlisten. Überdies veröffentlicht Kinnert regelmäßig politische Kommentare und Kolumnen in hauptsächlich deutschen Tages- und Wochenzeitungen.

17:45 Uhr
Live in die c-factory @Campus FHWS Schweinfurt
c-factory – Anwendung von Industrie 4.0 Lösungen

Moderation: Dr. Gunther Schunk, Chief Communication Officer, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Prof. Dr.-Ing. Christoph Bunsen | Fakultät Maschinenbau | FHWS – Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Nach Abschluss des Studiums und Promotion im Maschinenbau langjährige Erfahrung in Linienfunktionen und Projektmanagement in Entwicklung und Konstruktion mit wachsender Managementverantwortung. Umfangreiche Erfahrung in der effektiven Verwendung von CAD / FEM / PDM, Prozessoptimierung. Leiter Konstruktion und Entwicklung bei einem marktführenden Werkzeugmaschinenhersteller mit über 50 Mitarbeitern. Seit 2010 Professor an der FHWS Würzburg-Schweinfurt, Fakultät für Maschinenbau, zuständig für PLCM- und I4.0-Fragen.

18:05 Uhr
Closing 1. Tag
Referent: Norbert Gierlich (Moderator)

(Moderator)

Referent: Philipp Uhl (Moderator) | Leitender Redakteur Next Industry | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Philipp Uhl verantwortet die Redaktion von Next Industry und ist seit dem Launch 2018 im Kernteam der Medienmarke. Er bildet seit der Konzeptionsphase die persönliche Schnittstelle zu den mehr als 100 Fachmedien der Vogel Communications Group, deren Expertise für das branchenübergreifende Konzept von Next Industry unverzichtbar ist. In seiner Funktion verantwortet er sowohl die Themenfindung als auch die Ansprache und Kontaktpflege von Gastautoren und Referenten.

Mittwoch, 24. Juni 2020

09:00 Uhr
Welcome back to TFC2020 – 2. Tag
Referent: Norbert Gierlich (Moderator)

(Moderator)

Referent: Philipp Uhl (Moderator) | Leitender Redakteur Next Industry | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Philipp Uhl verantwortet die Redaktion von Next Industry und ist seit dem Launch 2018 im Kernteam der Medienmarke. Er bildet seit der Konzeptionsphase die persönliche Schnittstelle zu den mehr als 100 Fachmedien der Vogel Communications Group, deren Expertise für das branchenübergreifende Konzept von Next Industry unverzichtbar ist. In seiner Funktion verantwortet er sowohl die Themenfindung als auch die Ansprache und Kontaktpflege von Gastautoren und Referenten.

09:15 Uhr
KEYNOTE INTERVIEW
Alle sollen sehen...es geht! Digitalisierung und Service Leader
Customer Centricity, ist das nur ein Buzzword? Als Serviceleader sind wir einer der erfolgreichsten Hardware Spezialisten für elektronische und elektromechanische Komponenten am Markt. Was uns treibt ist der Erfolg des Kunden, für den wir immer die Extrameile bereit sind zu gehen. So ist unser Leitspruch „more than you expect“ nicht nur ein Slogan, sondern ein Versprechen, dass wir täglich einlösen. Wie man die Nähe zum Kunden auch in der digitalen Zeit behält, das Kundenbedürfnis erkennt und eine Lösung notfalls erfindet.

Moderation: Johann Wiesböck, Chefredakteur der Medienmarke ELEKTRONIKPRAXIS, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Alexander Gerfer | CEO | Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG,
CTO | Würth Elektronik eiSos Gruppe

Alexander Gerfer ist Chief Technology Officer der Würth Elektronik eiSos Gruppe, einer der größten europäischen Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente mit rund 7.300 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist mit Sitz sowohl in Waldenburg, München, Berlin als auch in Barcelona vertreten und betreibt Forschungs- und Entwicklungs-Standorte in Silicon Valley, Dallas und Shenzhen.

Sein Fach hat der Dipl.-Ing. (FH) in Elektrotechnik von der Pike auf als Radio-und Fernsehtechniker gelernt. Das Studium zum Diplom-Ingenieur (FH) absolvierte Alexander Gerfer an der Rheinischen Fachhochschule Köln. Er ist zudem Autor vieler Fachbeiträge und Veröffentlichungen aus dem Bereich der Industrieelektronik, Autor des Fachbuches „Trilogie der Induktivitäten“ und Co-Autor verschiedener weiterer Fachbücher und hält zahlreiche Patente inne.

Im Unternehmen Würth Elektronik eiSos ist er ein Mann der ersten Stunde, gründete die Produktentwicklung sowie das Qualitätsmanagement. Sein Anspruch ist, dem Anwender elektronischer Bauteile technische Inhalte verständlich und ohne unnötigen Ballast zu kommunizieren. Zahlreiche Produktneuerungen und Innovationen beruhen auf seiner stetigen Suche nach effizienteren Bauteilen.

Der Rheinländer verantwortet heute die Produktstrategie von Würth Elektronik eiSos und damit die Bereiche Produktmanagement, Qualitätswesen, Supply Chain-Management, Forschung und Entwicklung. Auch als gefragter Keyspeaker, Dozent und Förderer innovativer Startups ist Alexander Gerfer international unterwegs.

09:45 Uhr
Live-Demo #Robotics @FHWS Geiger-Campus
Virtueller Rundgang #Robotics
Roboter haben viele Gesichter: In unserem virtuellen Rundgang stellen wir verschiedene Arten von Robotern vor und geben Einblick in deren Anwendungsmöglichkeiten. Live-Demo inklusive!

Moderation: Dr. Gunther Schunk, Chief Communication Officer, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Prof. Dr. Tobias Kaupp | Forschungsprofessor "Digitale Produktion und Robotik" | FHWS – Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Beschäftigt sich an der FHWS mit robotergestützten Montage-Arbeitsplätzen sowie mit fahrerlosen Transportsystemen für die Intralogistik einer Smart Factory. Maßgeblich beim Aufbau des neuen Bachelor-Studiengangs Robotik beteiligt. Davor war er 10 Jahre Geschäftsführer und Mitgründer einer Mobilrobotikfirma in Australien. Promovierte im Jahr 2008 an der University of Sydney im Bereich "Human-Robot Collaboration". Seinen Master of Science und Diplom (FH) erwarb er an der Fachhochschule Ravensburg-Weingarten.

10:05 Uhr

SESSION #emobility #automobile #future

Moderation: Claus-Peter Köth, Chefredakteur der Medienmarke »Automobil Industrie«, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
KEYNOTE #Mobilität #Zukunft #Automobilbranche
Mobilität der Zukunft
Das private Auto war für lange Zeit das Sehnsuchtsobjekt und Symbol eines glücklichen Lebens. Es war eine kollektive Liebe der Mittelschicht und derjenigen, die dort hinstrebten. Doch diese affektive Bindung verliert vor allem in der Stadt zunehmend an Kraft. Wenigstens dort ist bereits klar gewor-den: die Grenzen des fossilen Automobilismus sind erreicht. Es gibt einfach zu viele Autos.

Die Verkehrswende ist nun auf der Agenda. Zukunftsfähig sind nur solche Verkehrsangebote, die auch unter Ressourcenknappheit individualisierbar bleiben. Autos nutzen statt besitzen wird – in Verbindung mit digitalen Plattformen – attraktiv, das Radfahren gewinnt gerade in den Städten Popularität. Mobilitätsdienstleistungen kommen aus der Nische und können dank Echtzeitinformationen flexibel und zugleich routinemäßig genutzt werden. Der herrschende Rechtsrahmen jedoch privilegiert nach wie vor private Autos. Dagegen deuten die Präferenzen der vorwiegend städtischen Bevölkerung und auch die digitalen Optionen in eine andere Richtung: Die fortschreitende Individualisierung findet andere Wege als den privaten Besitz von Autos. Und wie reagiert die Industrie darauf?
Referent: Prof. Dr. Andreas Knie | Leiter der Forschungsgruppe "Digitale Mobilität" | Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Dozent | Technische Universität Berlin

Prof. Dr. Andreas Knie ist Politikwissenschaftler am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und Hochschullehrer an der Technischen Universität (TU) Berlin. Am WZB leitet er zusammen mit Dr. habil. Weert Canzler die Forschungsgruppe „Digitale Mobilität“. Davor war er Forschungsgruppenleiter des Teams „Wissenschaftspolitik“. Im Juni 2018 übernahm er die Funktion des Head of Scientific Development (CSO) der Choice GmbH. 2006 gründete Andreas Knie das Innovationszentrums für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH (InnoZ). Darüber hinaus war er von 2001 bis 2016 Bereichsleiter für Intermodale Angebote und Geschäftsentwicklung der Deutschen Bahn AG.

FIRESIDE CHAT #Digital #Automobil #SmartCity
Bewegte Zeiten sind es
Digitale Mobilitätskonzepte liegen bereits auf dem Tisch – erste Maßnahmen sind bereits getroffen, doch wie können alle Anbieter von Sharing-Modellen über ÖPNV, Automobil-Industrie bis hin zur "last mile" Anlieferung in den Städten zusammenwirken? Welche Rolle spielt das automatisierte und vernetzte Fahren? Welche Infrastrukturprobleme müssen wir lösen um die Städte und Regionen nachhaltig klimaschutz-neutral und leicht zugänglich zu machen? Doch was heißt das für die Industrie - sprich Hersteller und Zulieferer und was für die Städte und Kommunen und letztendlich für den Konsumenten? Wir bringen das Thema ins Rollen...

Moderation: Claus-Peter Köth, Chefredakteur der Medienmarke »Automobil Industrie«, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Prof. Dr. Andreas Knie | Leiter der Forschungsgruppe "Digitale Mobilität" | Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Dozent | Technische Universität Berlin

Prof. Dr. Andreas Knie ist Politikwissenschaftler am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und Hochschullehrer an der Technischen Universität (TU) Berlin. Am WZB leitet er zusammen mit Dr. habil. Weert Canzler die Forschungsgruppe „Digitale Mobilität“. Davor war er Forschungsgruppenleiter des Teams „Wissenschaftspolitik“. Im Juni 2018 übernahm er die Funktion des Head of Scientific Development (CSO) der Choice GmbH. 2006 gründete Andreas Knie das Innovationszentrums für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH (InnoZ). Darüber hinaus war er von 2001 bis 2016 Bereichsleiter für Intermodale Angebote und Geschäftsentwicklung der Deutschen Bahn AG.

Referent: Dipl.-Ing. Michael Hog | Group Vice President Vehicle | FEV Group GmbH

Education:
- 1986-1992: Diplom-Ingenieur Aerospace Engineering
- University Stuttgart, Germany

Professional experience:
- Since 2018: CEO Share2drive GmbH
- Since 2018: CEO B&W Fahrzeugentwicklung GmbH
- Since 2016: FEV Group GmbH, Aachen, Global VP Vehicle
- 2006 - 2016: EDAG Germany, Fulda; Director Vehicle Integration (CAE, Test and Validation, Vehicle Attributes, Chassis and Powertrain Integration, Tol. Simulation, Prototype Shop, etc.)
- 2002 - 2006: EDAG Germany, Sindelfingen, Department Manager Vehicle Integration (CAE, Safety, Test Validation, Tolerance Sim., etc)
- 1998 - 2002: EDAG Germany, Sindelfingen, Team Manager CAE
- 1996 - 1998: EDAG Germany, Sindelfingen, CAE Engineer
- 1993 - 1996: Ingenieurgesellschaft Lasso, CAE Engineer

10:50 Uhr
MASTERCLASSES
Parallel sessions
Die Themen finden Sie hier.
11:40 Uhr
FIRESIDE CHAT #corporateventuring #startups #innovation
Investing in Innovation - The Next Billion Dollar Deal?
Neue Produkte und Prozesse zu entwickeln reicht nicht mehr. Die Innovatoren von morgen müssen neue Geschäftsmodelle aufsetzen. Systematisch und in Serie, sonst hat man das Nachsehen. Und wie gehen Unternehmen damit um? Eigene Startup Buden gründen, sich selbst Konkurrenz machen oder Kooperationen mit und Investitionen in Startups? Was steckt hinter „Multi-Channel Corporate Venturing“? Wir zeigen unterschiedliche Geschäftsmodelle und innovative Ansätze und zeigen auf, was Digitalisierung möglich macht. Wir bringen hier eine Expertenrunde zusammen, die „reich“ ist an Erfahrung und Neues wagt.

Moderation: Philipp Uhl, Leitender Redakteur Next Industry, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Andy Goldstein  | Partner & Geschäftsführer | Deloitte Digital Ventures, Co-Founder & Executive Director | LMU Entrepreneurship Center

Andy ist Partner bei Deloitte Consulting, Mitbegründer und Geschäftsführer der Deloitte Digital GmbH und leitet gemeinsam den Servicebereich Digital Ventures. Er ist außerdem Mitbegründer und Geschäftsführer des LMU Entrepreneurship Centers mit über 225 gegründeten Unternehmen in 10 Jahren sowie des German Accelerator, einem Projekt der Bundesregierung, das in fünf Jahren über 100 Unternehmen hervorgebracht hat. Andy ist ein Serienunternehmer mit 34 Jahren Erfahrung in der Gründung, dem Aufbau und der Skalierung von Unternehmen. Zuvor verkaufte er 2003 seinen Softwareverlag an die börsennotierte Avanquest Software, wo er 5 Jahre lang COO und 12 Jahre im Vorstand war.

Referent: Rouven Spinner | Venture Capitalst | Continental AG

Sportverrückter Venture Capitalist der für diese Branche eine unübliche Großkonzern-Ausbildung hinter sich hat. Seit 8 Jahren im Corporate VC Bereich Tätig (E.ON, Siemens und jetzt Continental) in denen ich mehrere signifikante Industrietransformationen erlebt habe (Energie, Industrie und jetzt Mobilität). Es ist eine große Herausforderung für junge disruptive Unternehmer und Unternehmen mit klassischen Großkonzernen zusammenzuarbeiten (und vice versa), jedoch bin ich überzeugt das im Zeitalter der Digitalisierung und Machine Learning, sowohl die Unternehmen wie auch die gesamte Wirtschaft diese Interaktionen braucht. Genau das ist meine Passion und was mich an VC so fasziniert. Den Start-Up Unternehmen/Unternehmern zu helfen, zusammen und/oder in Kollaboriation mit den existierenden Playern im Markt zu interagieren, damit ein Mehrwert für beide Parteien entsteht.

Statement:
"Wenn wir Corproate VCs unsere Arbeit gut ausführen, ermöglichen wir ein Win-Win-Win Szenario für Start-Ups, Corporates und uns als Investoren, was zugleich wiederum Mehrwert für die Wirtschaft generiert."

12:00 Uhr
Break
Live-Chat mit Referenten
12:15 Uhr
MASTERCLASSES
Parallel sessions
Die Themen finden Sie hier.
13:05 Uhr
The Future of Robotics
Roboter sind die treibende Kraft der Automatisierung und fester Bestandteil einer jeden Fertigungslinie. Die steigende Komplexität der Roboter-Anwendungen bringt jedoch neue Herausforderungen mit sich. Um die Innovationspotenziale auszuschöpfen, bedarf es der richtigen Skills. In dieser Live-Session werfen wir einen Blick auf die Zukunft der Robotik und besprechen anhand von Beispielen, welche Kompetenzen Unternehmen benötigen, um Roboter gewinnbringend einzusetzen.

Moderation: Dr. Gunther Schunk, Chief Communication Officer, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Prof. Dr. Jean Meyer | Studiengangleiter Robotik | FHWS – Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Prof. Dr. Jean Meyer lehrt seit 2016 an der HaW Würzburg-Schweinfurt (FHWS) in den Fachgebieten Robotik und Maschinelles Lernen. Er ist Leiter des Studiengangs Robotik, der auf die Herausforderungen der intelligenten Robotik ausgerichtet ist und im Wintersemester 2020 an der FHWS startet.
Darüber hinaus ist Prof. Meyer am Aufbau des FHWS „Competence Center for Artificial Intelligence“ (CAIRO) beteiligt, das Teil des Knotens für Data Science ist, einem der vier Knoten im bayerischen KI-Netzwerk.

13:25 Uhr
KEYNOTE #datascience #AI
Me, Myself & AI - Wenn KI zum Betriebssystem wird
Von KI zur Elektronik: Die Elektronikentwicklung - der eigentliche Schrittmacher des technologischen Fortschritts - hinkt in der eigenen Digitalisierung hinterher, und wird so zum Flaschenhals für Innovation. Datensilos, manuelle Prozesse und Softwareanwendungen der alten Generation führen zu einem Mangel an Kollaboration und datengetriebenen Entscheidungen. Mit einem ganzheitlichen System wird die Datengrundlage geschaffen, um durch KI Prozesse neu zu denken: von datengetriebenen Einkaufsstrategien über Predictive Maintenance und Qualitätskontrollen bis hin zu automatisiertem Layouting.

Moderation: Philipp Uhl, Leitender Redakteur Next Industry, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Sebastian Schaal | Founder & Managing Director | Luminovo GmbH

Sebastian ist Gründer und Geschäftsführer von Luminovo, wo er für die betriebswirtschaftlichen Aspekte und die Produktentwicklung verantwortlich ist. Luminovo entwickelt das Elektronik-Betriebssystem - eine intelligente Softwareapplikation für die Elektronikentwicklung und -fertigung. Sebastian schloss sein Studium an der TU München und dem CDTM als Klassenbester ab. Während seines zweiten MSc in Stanford konzentrierte er sich auf Managementwissenschaften und maschinelles Lernen. Vor der Gründung von Luminovo arbeitete er als Berater bei McKinsey, im Ingenieurwesen bei Intel und den Deep-Tech-Startups Magazino und NavVis.

Statement:
"Nachdem wir in den 2010er Jahren sehr viel Fortschritt durch Software Innovation erlebt haben stehen die 2020er Jahre im Zeichen von Hardware und Software. Im Vergleich zur Software Entwicklung hinken die Prozesse in der Hardware im Bereich Automatisierung noch hinter. Wenn wir eine einheitliche Datenbasis schaffen können wir Prozesse mit der Unterstützung neuster Algorithmen aus dem maschinellen Lernen neu denken und damit das Beste aus menschlicher und künstlicher Intelligenz zu kombinieren"

13:50 Uhr
FEMGINEERING SESSION #womeninengineering

Moderation: Barbara Lutz, Gründerin und Geschäftsführende Gesellschafterin, Frauen-Karriere-Index (FKi)

Sogar als Frau!
Einmal Perspektivenwechsel in der Industrie, bitte!

Der demographische Wandel ist absehbar - die Digitalisierung gibt Hoffnung. Die Zeit der "Wandlungsunfähigen" ist vorbei - oder sagen wir fast. Nachwuchsförderung, junge Talente, mehr Frauen in der Ingenieurswelt. Es liegt an uns, neue Strukturen im pädagogischen, intellektuellen und emotionalen Umfeld zu schaffen und für mehr Vielfalt in den technischen Bereichen der Industrie zu sorgen. Wir brauchen eine neue Story der Technik und der Digitalisierung. Und sie muss von uns allen geschrieben werden. Wer kennt eine Frau, die CTO oder im Technologie-Vorstand vertreten ist? Wie viele junge Frauen studieren Maschinenbau oder Elektrotechnik? Genau diese Themen brauchen wir in unserer Gesellschaft. Wir brauchen eine neue positive Einstellung zu technischen Berufen. Lasst uns unsere Visionen teilen. #NextGeneration #Unternehmertum #FemaleLeadership
Referent: Larissa Zeichhardt | CEO | LAT Funkanlagen- Service GmbH

37 Jahre alt, Ingenieurin & #workingmom

Nach Gründung einer IT Firma (2006) und Konzern Karriere (2010-2016), leitet Larissa Zeichhardt heute gemeinsam mit ihrer Schwester das Familienunternehmen LAT. Die Elektrofirma ist rund ums Gleis tätig, von „Arbeiten unter rollendem Rad“ bis zum “zertifizierten Videoüberwachungssystem“. Als Nachfolgerin schafft Zeichhardt den Spagat zwischen Traditionsliebe und Fortschrittseuphorie: Mittlerweile ist die Verwaltung papierlos, die Poliere nutzen digitale Klemmbretter, Bauleiter eine Baustellen-App. Als Präsidiumsmitglied der Gütegemeinschaft Leitungstiefbau setzt sie sich für hohe Qualität im Breitbandausbau ein. Zeichhardt setzt auf Kooperationen mit Start-Ups wie JobUfo um dem Fachkräftemangel zu trotzen. Außerdem hat sie mit der IHK Berlin und den youtube stars SimpleClub eine Azubi Lern-App für die technischen Ausbildungsberufe entwickelt und damit das Empfehlungsmarketing des Fachbereichs wiederbelebt. Mit der Veröffentlichung der Top100 Frauen der Verkehrswirtschaft und der korrespondierenden Netzwerkveranstaltung Women in Mobility Luncheon (ERA, IHK, shift2rail, BerlinPartner, VdU, DB..) verfolgt sie ein Ziel: Der Frauenanteil der Verkehrswirtschaft soll bis 2020 von aktuell 22% auf 40% ansteigen.

Larissa wurde vom Wirtschaftsmagazin CAPITAL 2019 als Junge Elite / Top 40 unter 40 ausgezeichnet und vom regierenden Bürgermeister in das Kuratorium der Hochschule für Wirtschaft und Recht berufen. Sie ist zudem stellv. Vorsitzende IHK Berlin: Ausschusses Stadtentwicklung und Infrastruktur und stellv. Vorsitzende IHK Berlin: Ausschusses Bildung, Fachkräfte und Arbeitsmarkt

Statement #Women@Engineering:
"Das männlich-industrielle Wachstumsmodell ist an seine Grenzen gelangt, in Zukunft werden nur die Firmen erfolgreich sein, die bereits jetzt Rahmenbedingungen im Sinner der Vereinbarkeit anpassen und mit aller Kraft tradierte Verhaltensweisen auflösen."

Referent: Dr. Nicole Meier | Director, Plant Manager Operations Aroma Ingredients | BASF SE

Ich bin Betriebsleiterin eines Produktions- und Logistik-Betriebes in der BASF und Chefin von 102 Männern und 5 Frauen. Meinen Hauptjob sehe ich darin unseren Betrieb zukunftsfähig aufzustellen und für die Herausforderungen der Zukunft zu wappnen – sei es die Flexibilisierung von Anlagen oder z.B. der Demographiekurve angemessen zu begegnen.

Außerdem bin ich Mitbegründerin des Netzwerkes WIP (women in production) und setze mich dafür ein, dass wir mehr Mädchen für MINT Berufe begeistern, dass weniger Frauen die MINT Berufe wieder verlassen und mehr Frauen in Produktion und Technik in Führung gehen.

Statement:
„Sei keine Kopie, sei das Original!
Ich erlebe viele Frauen in Männerdomänen, die männlicher wirken oder sich männlicher verhalten, als die männlichen Kollegen. Es ist an der Zeit, dass wir Frauen weiblich und Frau bleiben."

Referent: Ulrike Meyer | CIDO - Bereichsleitung Digital |
Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG

Ulrike Meyer kennt das Kerngeschäft. Wie alle anderen Mitarbeiter des Bremer Mittelständlers hat auch sie seit ihrem Einstieg 2012 einen Stapler-Führerschein. Auch heute noch stellt die gelernte Außenhandelskauffrau den Kundennutzen in den Mittelpunkt ihrer Digitalisierungsinitiativen. Wobei die Kunden inzwischen auch die eigenen Kollegen sein können – denn seit Ende 2018 ist sie auch für die interne Willenbrock-IT zuständig. Seit Anfang 2015 leitet sie bereits den Geschäftsbereich „Digitale Lösungen“, der digitale Geschäftsmodelle und kundenorientierte Softwareangebote entwickelt. Seit Februar 2019 trägt sie nun den Titel CIDO – eine Kombination aus CDO und CIO.

14:20 Uhr
Break
Live-Chat mit Referenten
14:45 Uhr
INTERVIEW #Startups #Jungunternehmer
Persönliches Interview mit ...
Sarna Röser ist Bundesvorsitzende des Verband DIE JUNGEN UNTERNEHMER und selber designierte Nachfolgerin der Zementrohr- und Betonwerke Karl Röser & Sohn GmbH sowie auch Startup Gründerin von beamcoo. Politisch interessiert und aktiv sieht sie das Verhältnis zwischen Mittelstand, Unternehmertum und der Politik als etwas unterkühlt. Wo stehen wir zwischen Tradition und Innovation? Was kann die Industrie selber stemmen und wo sollte die Politik aktiv werden, um Deutschland für junge Unternehmer attraktiv zu machen? Der demographische Wandel ist vorherbestimmt - wir müssen jetzt den Weg ebnen...


Moderation: Dr. Gunther Schunk, Chief Communication Officer, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Referent: Sarna Röser | Nachfolgerin, Gründerin und Bundesvorsitzende des Verbandes | DIE JUNGEN UNTERNEHMER

Sarna Röser ist designierte Nachfolgerin eines in dritter Generation geführten Familienunternehmens mit knapp 100-jähriger Tradition. Sie ist Mitglied der Geschäftsleitung und Prokuristin der Röser FAM GmbH & Co. KG, ein zum Familienverbund gehörendes Unternehmen. Seit März 2018 ist sie zudem Bundesvorsitzende des Verbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER.

Als Stimme des jungen Unternehmertums vertritt Sarna Röser die Interessen von über 1.500 jungen Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre in Deutschland. Sie spricht aus der Perspektive ihrer Generation über die Zukunft der Wirtschaft und setzt sich für bessere Rahmenbedingungen für junge Unternehmer ein.

Neben den typischen Nachfolgerthemen bringt Sarna Röser auch Gründungs- und Startup-Erfahrung mit. Als Initiatorin und Mitgründerin von Beamcoo und Healthcare Innovations beschäftigt sie sich mit den Themen Demografie, unternehmensübergreifender Peer-to-Peer Kompetenzaustausch und Digitalisierung.

Sarna Röser ist ein gern gesehener Gast als Rednerin, bei Podiumsdiskussionen, in Expertenkreisen, sowie in den Medien. Jüngst ist sie auf den Covern des Focus Business Magazins und DIE ZEIT für Unternehmer zu sehen.

Startup Pitch Competition

15:15 Uhr

STARTUP PITCH COMPETITION
Auf der MainStage erleben Sie am 24. Juni eine Pitch-Competition. 3 Minuten Pitches von ausgewählten Startups mit den besten Geschäftsmodellen, innovativsten Produkten oder Services. Eine Jury aus Top-Experten der Startup Szene entscheidet und wählt aus. The Winner takes it all!

Seien Sie gespannt und lassen sich überraschen, welche digitalen Geschäftsmodelle wir nachhaltig in die Zukunft begleiten können.
MotionMiners GmbH
Zero Effort – Real Data mittel Motion-Mining
Referent: Sascha Kaczmarek | COO | MotionMiners GmbH

Sascha Kaczmarek (32) ist einer der Gründer und COO der MotionMiners GmbH.
In seiner Funktion bei den MotionMiners verantwortet er den Bereich Vertrieb und Projekte, der das Beratungs- und Produktgeschäft umfasst.

Awesome Technologies Innovationslabor GmbH
Wie Cobots den Mittelstand revolutionieren
Referent: Daniel Ukidve | Gründer | Awesome Technologies Innovationslabor GmbH

Diplom Wirtschaftsingenieur (FH)
SAP Controlling Berater
Mitgründer von Awesome Technologies Innovationslabor GmbH

R. A. T. Lab of Innovation
Resourceful Innovation
Referent: Bernhard Hobel | Ideator & Innovation Enable | R.A.T Lab of Innovation

Strategischer Partner von RAT Lab befähigt Teams aus ihren eigenen Wissen und Fähigkeiten heraus bestmögliche Lösungen für ihre Kunden zu finden. Kreativität ist seine DNA und dadurch werden im Team völlig neue Ideen möglich. Stringent angewendete Methodiken und Einfühlungsvermögen in alle Beteiligte bilden die Brücke dazu.

Referent: Mrinalini D'Costa | Lead Innovation Consultant | R.A.T Lab of Innovation

Gründerin von RAT Lab mit der Spezialisierung auf Resourceful Innovation.
Leidenschaftlich setzt sie sich dafür ein jede Art von Verschwendung an Fähigkeiten, Geld, Zeit und Motivation zu vermeiden. Als Ingenieurin kombiniert sie indische Flexibilität mit systematischem Vorgehen und deutscher Gründlichkeit.

Actyx AG
Industrie 4.0 – perfekte Kollaboration zwischen Menschen und Maschinen
Referent: Maximilian Fischer | Co-Founder | Actyx AG

Max ist ein Maschinenbauingenieur und Mitbegründer von Actyx, einem Münchner Software-Startup. Actyx bietet eine dezentrale Edge-App Plattform für Entwickler an, zur schnellen und einfachen Umsetzung von Prozessautomatisierungslösungen von Fabriken. Er schloss seine Studien an der ETH Zürich, Caltech, Duke und EPFL Lausanne ab. Bevor er Actyx mitbegründete, forschte er auf dem Gebiet der angewandten physikalischen Chemie und Quantenmechanik.

Changers.com
Wie CO2-Token Städten und Kommunen helfen, CO2 einzusparen und den Klimawandel aufzuhalten.
Referent: Daniela Schiffer | CEO und Co-founder | Changers.com

Daniela Schiffer ist Co-Founder und CEO von Changers.com. Changers motiviert in Städten und Unternehmen die BürgerInnen und MitarbeiterInnen, mehr zu laufen, mit dem Rad zu fahren und an klimaschützenden Maßnahmen teilzunehmen. So werden aus persönlichen CO2-Einsparungen CO2-Token, die in Baumpflanzungen, Spendenprojekte, Gutscheine oder Verlosungen eingetauscht werden können.
Danielas Herz schlägt für die Möglichkeit, gesellschaftliche Probleme durch den Einsatz von Technologie zu lösen. Mit dem CO2-Token können Regeln für das Verdienen und den Eintausch definiert werden, die eine gesündere und gerechtere Zukunft für alle ermöglichen.

16:30 Uhr
MASTERCLASSES
Parallel sessions
Die Themen finden Sie hier.
17:15 Uhr
Final Words & Good Bye @TFC 2020
Work in progress ;-) - die vorgestellten Themen unterliegen einer ständigen Veränderung – Zusagen, Absagen, aktuelle Themen und neue Ideen treiben uns an, wirklich spannende Content-Formate und Industrial Pioneers auf die Bühne zu heben.
Wir bleiben dran .....und halten Sie auf dem Laufenden.
The Future Code-Team

Business Partner PLATIN

Business Partner